Wenn deine Welt zu klein ist - Buchhandlung Otherland Berlin

Frisches aus dem Geschäft

Fungi im Buch

| von | (Kommentare: 1)

In der Phantastik gibt es ja auch immer wieder mal Themenwellen. Vampire. Zeitreise. Immer aktuell und grade besonders: Dystopien und Apokalypsen. Aber im Moment schleicht sich ein Thema aus Richtung Horror und Fantasy mit einer Prise Sachbuch an, ganz sachte und fein verwoben in die Erzählungen. Habt ihrs? Richtig: Pilze. Pilzgeflechte. Moment, was? Yep.

Wer Star Trek Discovery gekuckt hat, kennt den Spore-Drive: zapp und weg.

Fungi, oder?

2001 schon schrieb Jeff Vandermeer in City of Saints and Madmen von einem Stadtteil der Pilzmenschen. Und manch Schwertheld knabbert mitunter mal an einem Pilz, golden teacher-like, immer auf der Suche nach Erleuchtung.

Nun kommt grade aber die eigentliche Themenwelle angeschwabbt: Sheldrakes Entangled Life (dt. Verwobenes Leben) ist nur der Sachbuch-Vorbote, obwohl er darin beschreibt, wie die Star Trek Discovery-Crew auf den Spore-Drive kam.

Aliya Whiteley hat ebenso ein Fachbuch über Pilze geschrieben, The Secret Life of Fungi: Discoveries From A Hidden World und tatsächlich auch einen Horror-Roman: The Beauty.  Ebenfalls sehr pilzig. Und nun Skyward Inn. Auch in den Pilzen. Voll.

Und dann les ich A Desolation Called Peace, den zweiten Teil von Arkady Martines Teixcalaan-Serie, und bum - Pilze.

Und sonst so?

Wir haben wieder spannende Neuerscheinungen wie den Nachfolger des Dornenthrons von Boris Koch: Die Narrenkrone. Dazu gab es eine knackige Signieraktion, wer wollte, konnte seine Narrenkrone mit Widmung bekommen - am Erscheinungstag haben wir Buchpakete verpackt wie die Irren.

Von Parable of the Sower von Octavia E. Butler gibts jetzt eine Graphic Novel (engl.) und Adam Roberts hat ein Neues: Purgatory Mount. Kai Meyer hat zusammen mit Lisanne Surborg Imperator geschrieben. Viele neue Titel, da ist für jede Lesesünde was dabei. Und, und: wir haben ein spannendes Interview mit Alison Sperling (engl.) Stammkundin im Otherland, sie arbeitet an feminist science and technology studies (STS) an der Technische Universität Berlin at the ZIFG (Interdisciplinary Centre for Women’s and Gender Studies).

So, das war's - sonst gibt es nichts zu sagen. Außer, dass ich Carlo Rovellis Reality Is Not What It Seems: The Journey to Quantum Gravity lese und man den Inhalt sich auch mit dem besten Pilz nicht ausdenken kann. Es ist alles nochmal viel abgefahrener als wir es uns erträumen, selbst mit Pilz.

Unseren kompletten Otherland-Mai-Newsletter findet ihr hier:

Um euch auf unsere Mail-Liste für unsere Buchbesprechungen und Veranstaltungen/News einzutragen, klickt ihr hier

Zurück

Kommentare

Kommentar von Frank Böhmert |

Da will ich* natürlich anmerken, dass auch in Brian Aldiss' Klassiker DER LANGE NACHMITTAG DER ERDE, kürzlich in frischer Neuübersetzung durch mich bei Heyne erschienen, ein Pilz eine entscheidende Rolle spielt.

-----
* bzw. muss ich, denn die Morchel auf meinem Kopf will es so

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?

Teile uns und lass Berlin lesen  

Wo die Zukunft beginnt ...
und das Herz der Fantasy schlägt!
»... the world-famous bookshop.« − Tad Williams