Wenn deine Welt zu klein ist - Buchhandlung Otherland Berlin

Frisches aus dem Geschäft

Otherland-Adventskalender - 21. Tür

| von | (Kommentare: 0)

H.P. Lovecraft
Gesammelte Werke im Schuber
Festa: €69,99
Lovecrafts gesammelte Werke in 6 Bänden. Sieht dank des Artworks von Timo Wuerz, das den Schuber und jedes einzelne Cover verbrämt, so gruselig genial und einfach gigagieil aus, dass das Ding in keinem Regal und unter keinem Baum fehlen sollte! [Caro]

Martha Wells
Tagebuch eines Killerbots
Heyne: €15,99
Murderbot
St. Martin's Press €18-20
Zukunft, man mietet halborganische Wach-Androiden, wenn man Sicherheit braucht.
Dieser spezielle Bot hat sich selbst gehackt, ist frei, darf es aber nicht zeigen, weil er/sie/es sonst gelöscht wird und wir sehen die Welt durch seine/ihre Augen. Dieser Bot ist schüchtern, hasst und liebt Menschen, ist am liebsten allein und schaut Weltraum-Soap-Opera-Serien, die er/sie/es sich herunter geladen hat. Wir sind Murderbot! [Wolf]

Becky Chambers
Wayfarer-Zyklus
#1 Der lange Weg zu einem zornigen kleinen Planeten
Fischer €10,99
Wayfarer-Cycle
#1 The Long Way to a Small Angry Planet
Hodder & Stoughton: €12
Neben Tagebuch eines Murderbots die andere gute Laune wohlfühl-Serie, die ich gern empfehle, wenn jemand gute SF-Unterhaltung mit Hirn lesen will.
Freelancer-Raumschiff-Crew installiert Dimensiontore. Gefährlicher Job, aber auch viel Freizeit zum Quatschen. Sehr diverse Crew, Echsenfrau, Menschm der Koch ist ne Riesenraupe (übrigens, die letzte seiner Art, aber das erzählt sie selbst mal bei nem Tee) und der Bordmechaniker ist in die Schiffs-KI verknallt (und sie in ihn auch, aber mehr dazu im zweiten Teil).
Tolle Geschichten, echte Gedanken, tolle Action, Spaß und Leseeinsauggenuss, wie man ihn sich über Weihnachten nicht besser wünschen kann. [Wolf]

Joshua Bancroft
Senlin Scends
Orbit US €18,-
Im Turm
Heyne €14,99
Die Hauptfigur Senlin macht im Laufe der Geschichte eine erstaunliche Wandlung durch. Als Lehrer führt er ein niedergelassenes, wenig abenteuerliches Dasein und bildet sich viel auf sein Bücherwissen ein. Als ihn seine Hochzeitsreise zum monströsen Turm von Babel führt, verliert er nicht nur seine Frau im Getümmel vor dem Turm, er muss auch bald feststellen, dass die Ausführungen des Reiseführers NICHTS mit dem tatsächlichen Turm zu tun haben. Auf der Suche nach seiner Frau betritt Senlin den Turm und arbeitet sich Level für Level im wahrsten Sinn des Wortes empor und verwandelt sich durch diesen Prozess zu einer völlig anderen badass-Persönlichkeit. Was der Turm alles zu bieten hat ist Wahnsinn: etagengroße Schwimmbäder z.B. und es wird richtig gefährlich, denn natürlich sind hier auch andere Glückssucher und seltsame Gestalten unterwegs. [Caro]

Jasper Nicolaisen
Totes Zen
Ach Je Verlag €12,99
Totes Zen erlebte seine Weltpremiere als vierteiliges Hörbuch auf der Otherland-Website - und ist zwischenzeitlich dem digitalen Orkus anheimgefallen ... doch nicht alles ist verloren, es gibt das Buch jetzt in gedruckt, und diese Worte, mit denen wir es damals gepriesen haben, bewahren ihre volle Gültigkeit:
Den Bachelor in Barbarei und Bersekertum haben Sie in der Tasche? Die traumatische Kindheit unter den Fittichen einer Hexe einigermaßen verarbeitet?
Dann verdingen auch Sie sich als Söldner auf der Suche nach dem Echtjuwel der Zwerge tief unter dem Berg, wo Ihr Vater einst verschwand. Nehmen Sie es mit Wirbelsturmtreppen auf, stellen Sie sich schlafenden Zauberern auf Klugscheißerteppichen, ringen Sie mit Eulenmenschenzombies, bereisen Sie das Land unter den Fingernägeln und lernen Sie neue Freunde wie den Kurtisanenkaiser Kang und seine sieben Ninjakurtisanen, Grußgnolle, Glitzervampire und die verschleierten Laternenjünglinge von Papaschinko kennen!
In Totes Zen erzählt uns Jasper Nicolaisen all dies und ehrlich gesagt viel zu viele andere Dinge. Eine herrlich verwirrte Fantasy-Schlachtplatte zum Weihnachstfest, die man am besten mit ganz viel Weihrauch und Myrrhe im Schädel genießt. Für alle, die Douglas Adams, Walter Moers, Sigmund Freud und Franz Kafka lieben -- am besten gut durch und mit viel Speck! [Jakob}

Terry Pratchett
Der fünfte Elephant
Goldmann: €8,95
The Fifth Elephant
Transworld: €9,70 (PB), €17(HC)
Man sollte jedes Jahr mindestens einen Pratchett lesen! Einer der coolsten ist sicherlich Der fünfte Elefant, in dem es Oberwachtmeister Sam Mumm (engl. Vimes) nach Überwald verschlägt. Herrlich abenteuerlich geht’s zu, wenn er in Ruhe den unterirdischen Fett-Abbau in den Stollen der Zwerge besichtigen will, hauptsächlich aber von Werwölfen gejagt, von Vampiren umgarnt und in ein Zwergenkomplott eingesponnen wird. All die Fantasy- und Horrorklisches werden auf hohem Niveau durch den Kakau gezogen. “Is that the drink with the vodka? Because- " "No," said Lady Margolotta quietly. "This, I am afraid, is the other kind. Still, ve have that in common, don't ve? Neither of us drinks... alcohol. I believe you vere an alcoholic, Sir Samuel." "No," said Vimes, completely taken aback. "I was a drunk. You have to be richer than I was to be an alcoholic.” [Caro]

Neal Shusterman
Scythe
#1 Die Hüter des Todes
Fischer€15
Was für eine krasse Trilogie! Was für schwere Themen und das in einem Jugendbuch! Eine KI hat die Regierung und Steuerung der Welt übernommen. Die Klimakatastrophe wurde abgewendet, der Dodo hüpft wieder herum, die Menschen müssen nicht mehr arbeiten und nicht mehr sterben. Um die Überbevölkerung der Erde zu verhindern (es werden weiterhin Menschen geboren), muss es aber Tote geben… Die KI Thunderhead maßt sich nicht an, zu bestimmen, wer gehen muss und das Urteil zu vollstrecken, das müssen die Menschen selbst tun. Und deshalb gibt es die Scythe. Citra und Rowan sträuben sich zunächst, gehen dann aber bei Scythe Faraday in die Lehre.
Außergewöhnlich und hochphilosophisch sind die eingeschobenen Tagebucheinträge verschiedener Scythe und die Wortmeldungen des Thundehead, in denen sie das Leben in einer postmortalen Welt und ihr Tun reflektieren. Unbedingt auch für Erwachsene geeignet. [Caro]

This is how you lose the time war
Quercus €13
If you don't want to loose love, you don't want to loose the time war. Hardcore SF written in poetic language. Read it. Over and over and over again, through time and space.
[Wolf]

Jeff Vandermeer
A Peculiar Peril
Farrar, Strauss and Giroux: €22

Absurd, quirky, scintillating, and surreal. A story of world-dominating marmots, Napoleonic magic, and travel to other dimensions, complete with talking vegetables and one of the coolest (and most personable) Lovecraftian monsters ever. This is one YA book that does not talk down to its readers, and I'm sure that there were references that went over my head, but that did not diminish my enjoyment one single bit. [Marc]

C.S. Lewis
The Chronicles of Narnia
Harper Collins: €35
The fantasy-land Narnia isn’t just cream and sugar, it has it’s downsides, otherwise there wouldn’t be any stories to tell – right? Still, something intrinsically good must dwell there that makes the right side win in the end. Maybe that’s the reason why not only the young protagonists but also the readers want to return to Narnia again and again. That and the settings and the time that are different in each of the seven short novels, desertland, ocean travels, everlasting snow, it’s all there. And the glib comments with witch the narrator comments his own narration, very pointy, very funny. And of course Aslan the Great Lion! Even when he’s not around, his existence makes itself felt on every page of the book. We all need a little more Aslan in our lives! [Caro]

A.K. Larkwood
The Unspoken Name
Pan Macmillan: €17
Die dunklen Pfade der Magie
Fischer: €16,99
Fast-paced fantasy that twists and subverts classic themes in imaginative ways. The main protagonist is a tusked and gray-skinned young priestess who decides she'd rather not be sacrificed to her dark god thankyouverymuch and instead follows a mysterious wizard on a series of quests through many worlds. But was this decision, and the many she makes subsequently on her adventures, really her own? [Marc]

J.K. Rowling
The Ickabog
Little, Brown Book Group €25,50
Der Ickabog
Carlsen €20

The parents in Cornucopia use the legend of the monstrous Ickabog to scare their children into obediance. Until evil forces in the royal government come up with the idea that a REAL Ickebog and the people’s fear for their safety would provide a great opportunity not only to scare an entire population into obediance, but to also fill one’s pocket with their money. Rowling’s fairytale shows pointedly how powerful, but also how fragile a lie can be and how hard a job it is to find the truth behind all the lies and then defend it. Hard stuff if you look at it, told in a erneast and at the same time playful fairytale-like way. The reader is close to the young heroes Daisy and Bert who both lose a parent to Lord Spittleworth’s evil scheme, but the reader also witnesses what a constant struggle it means for the bad guys to stop their building of lies from collapsing. And all along the way the question hovers in the air: what if there WAS a real Ickebob way up in the foggy swamps of the North…? [Caro]

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?

Teile uns und lass Berlin lesen  

Wo die Zukunft beginnt ...
und das Herz der Fantasy schlägt!
»... the world-famous bookshop.« − Tad Williams